Meisterschüler*innen
(Prof. Michael Brynntrup)
Master’s Students



   


Aaron Elia Schmitt   -   Meisterschüler 2018/19

The self-portrait did for the self what the self did for the portrait.
[Photo: Martin Jung]
aaroneliaschmitt@posteo.de

 
   


Vitalii Shupliak   -   Meisterschüler 2018/19

I am currently working ...
www.vitaliishupliak.com
vitalii.shupliak@gmail.com

 
   


Steve Luxembourg   -   Meisterschüler 2017/18

It does not matter if the ships sink but it is crucial how fast they do.
(Silvan Preissner)
www.steveluxembourg.com
post@steveluxembourg.com

 
   


Stephan Chamier   -   Meisterschüler 2016/17

Leben ist Komplex, nicht kompliziert.
www.stephanchamier.de
mail@stephanchamier.de

 
   


Maria Manasterny   -   Meisterschülerin 2016/17

the world is wild at heart and weird on top (lynch)
marimy@gmx.net

 
   


Martina Gromadzki   -   Meisterschülerin 2015/16

Kunst und Musik.
martina.gromadzki@yahoo.de

 
   


Jie Jie Ng   -   Meisterschülerin 2015/16

Meisterschülerstipendium 2016
to feel, think and dream free, with images.
jiejien@gmail.com

 
   

Erik Pauhrizi   -   Meisterschüler 2015/16

Meisterschülerstipendium 2016
Over past 4 years my works have been focusing on the relation between memory, face and identity. (...) Lately I have explored the intra - medium tendency to talk about the essence of image and the issue of intertextuality along the history of art.
www.vimeo.com/erikpauhrizi
mukarupa@hotmail.com

 
   


Deborah Uhde   -   Meisterschülerin 2015/16

What is not real?
www.duhde.de
email@duhde.de

 
   


Rico Chibac   -   Meisterschüler 2014/15

Mir doch egal was für Sorgen du schiebst,
das Leben ist schön so wie Pornographie!
www.chibac.de
flowking@gmx.de

 
   


Sabine Janz   -   Meisterschülerin 2014/15

Von der Wand bis an die Ecke,
Von der Seite bis zur Biegung,
Von der Rundung in die Neigung,
Von der Ritze bis zum Loch -
Und die Welt, die dreht sich doch!
janz_sabine@yahoo.de

 
   


Vivian Oliveira   -   Meisterschülerin 2014/15

Schlafen, träumen, essen, HBK, arbeiten, duschen, schlafen, träumen, essen, HBK, arbeiten, duschen, schlafen, träumen, essen, HBK, arbeiten, duschen, schlafen, träumen, essen, HBK, arbeiten, duschen...
vivianpeoli@gmail.com

 
   


Mira Amadea Vasconcelos   -   Meisterschülerin 2013/14

Der Tanz, der Rhythmus und die Kunst sind mein Leben. Diese Elemente in meiner filmischen Arbeit einzubeziehen und miteinander zu verbinden lässt mich Leben...
www.miraamadea.portfoliobox.io
miraamadea@gmail.com

 
   


Abel Boukich   -   Meisterschüler 2011/12

Ist der Mond voll, dann nimmt er ab.

 
   


Kalle Karl   -   Meisterschüler 2011/12

Film ist ein Schlammbad der Gefühle. WUNST
These days, our exercise bikes take us everywhere, because energies need space that isn’t there. WUNST
www.kallekarl.org + www.film.kallekarl.org
radikarl@web.de

 
   


Jin Cai   -   Meisterschülerin 2009/10

Man kann endlich atmen, falls es keine Luft gäbe: Man kann endlich frei laufen, falls man kein Leben hätte: Man kann endlich beginnen zu denken, falls man keine Weisheit hätte.
sofaraway_jin@yahoo.de

 
   


Nina Martin   -   Meisterschülerin 2009/10

Das "Fremde" interessiert mich. Distanz fordert mich heraus um mehr zu erfahren.
Damit arbeite ich.
www.smalltallfilm.com
martin.nina@gmx.net

 
   


Rani Prawiradinata   -   Meisterschülerin 2009/10

My daily activities influence most of my works.
Social cultural-issues and identity is my main interest.
Besides my work and my being here in germany, my biggest passion is the ocean, under the warm sun surfing in the waves.

www.ravenina.com + www.smalltallfilm.com
ravenina@gmx.de

 
   


Arne Strackholder   -   Meisterschüler 2009/10

Ich habe die asiatische Frau in eine Kiste gelegt. Dann hat die Kiste in irgend einem Lager rumgestanden. Ich wollte immer mal hingehen, habe es aber vergessen. Jetzt, knapp ein Jahr später, steht die Kiste vor mir. Sie ist offen. Ich schaue nach, ob die Frau atmet. Sie hat nur geschlafen. Sie ist kleiner geworden wirkt jetzt puppenhaft. Ich helfe ihr, sich auf zu setzen. Ich muß noch das Fahrradschloß von ihr abmachen...
Bewegung entsteht nur durch Erinnerung. Ohne Erinnerung, kein Film. Ohne Erinnerung, nix.
arne.strackholder@gmx.de

 
   


Sebastian Neubauer   -   Meisterschüler 2008/09

auf grunde seines herzens suchender und jäger durch er nander; zwischen bild und ton gefangen und freie zu gleich kunst nur im üblichen sinne oder um es alles zu relativieren - stopp, wirklichkeit wie zeigen ist es mit dir?
www.sebastianneubauer.de
sebastian@sebastianneubauer.de

 
   


Per Olaf Schmidt   -   Meisterschüler 2008/09

"Ich mag Popassoziationen, LoFi Begehren und die spontanen Schnellschüsse des Moments festzuhalten. Wichtig ist, das es für den Augenblick einen Gongschlag gibt, obwohl ich mich gegen epiphaneTranszendenz und für die Neuordnung der Persönlichkeitszuschreibung entschieden habe. Ich mag nicht oft tanzen, aber wenn doch, macht es mir eigentlich Spaß."
www.perolafschmidt.info + www.myspace.com/olecitronelle
perolafschmidt@hotmail.com

 
   


Tom Schön   -   Meisterschüler 2008/09

Katzen Uhus Veilchen Fotzen
tomschoeninternational@web.de

 
   


Mirko Martin   -   Meisterschüler 2007/08

Meisterschülerstipendium 2008
Ich beschäftige mich in meinen Foto- und Videoarbeiten mit Rollen, die von Menschen untereinander, in der Öffentlichkeit oder vor einer Kamera eingenommen werden. Durch Isolieren bestimmter Handlungsabläufe aus ihrem Kontext entsteht für den Betrachter Raum für Ambivalenzen sowie die Distanz, um einen Blick auf die Merkwürdigkeit von Situationen sowie die Komik eingespielter Verhaltensweisen zu werfen. Ästhetische Fragestellungen gehen zudem mehrfach eine Beziehung zu sozio-politischen Inhalten ein, wobei zuweilen die Grenzen zwischen Fakt und Fiktion verschwimmen. Bei vielen der unter anderem auf Reisen entstehenden, reportageartige Elemente aufgreifenden sowie einem eher spontanen Gestus verpflichteten Arbeiten stehen Aspekte der Kommunikation zwischen und innerhalb verschiedener Interessengruppen im Vordergrund.
www.mirkomartin.com
mirko.martin@web.de

 
   


Eduardo E. S. Mayorga   -   Meisterschüler 2007/08

Horror is a way of speaking and a way to find out our most inner meanings, but things I'll say are even a mystery to me.
"Mein Hauptinteresse“, sagt E. S. Mayorga, "ist es, einen Bereich für die Vorstellung und Fantasie des Betrachters zu schaffen." E. S. Mayorgas Kunst speist sich im Wesentlichen aus zwei Quellen. Zum einen aus der Form, in der Literatur und Film Horror und Schreckliches bearbeiten. Zum anderen sucht er aber auch eine Erklärung für die paranormalen Phänomene, die er in seiner Kindheit und Jugend in Mexiko-Stadt erlebt hat. (Presseinformation Mönchehaus Museum Goslar)
www.esmayorga.com
esmayorga2@hotmail.com

 
   


Meisterschüler/innen vor 2007/08, siehe: Alumni
Master's students before 2007/08, see: Alumni

 
  [ Fotos © die Abgebildeten ]    
  Studierende    
  home